Auch wenn es vielleicht anderes, wichtigeres oder dringenderes gibt, muss ich nun von meinem Wasserkocher schreiben.

Gestern also ging unser Wasserkocher kaputt. Mein Wasserkocher. MEIN Wasserkocher. Warum mir das so nah geht? Dieser Wasserkocher war ein Geschenk von meiner Oma und hat mich geschätzt weit über 25 Jahre begleitet. Und meine Oma ist vor 22 Jahren gestorben. Die zeitgleich geschenkte Kaffeemaschine hat nur ein paar Jahre funktioniert.

Meine Oma schenkte mir immer Dinge für den Haushalt, über die ich mich auch echt richtig gefreut habe. Ihr Gedanke dahinter war aber auch, mich zu einer guten Hausfrau zu machen. Tja, dieser Wunsch ist wohl nicht so richtig in Erfüllung gegangen, aber backen kann ich gut!

Nun philosophiere ich seit gestern über diesen Wasserkocher. Wer hätte gedacht, dass er so lange hält? Wie viele Hektoliter oder Kubikmeter Wasser er wohl in seinem langen Leben gekocht hat? Er hat mich durchs Studium „geheizt“, er hat mir die Abende bei meiner ersten Arbeitsstelle mit Tee ohne Ende versüßt, er hat mir bei allem Kummer mit zwei- und vierbeinigen Wesen Trost gespendet, er war immer und zuverlässig an meiner Seite. Er hatte auch keine Anzeichen von Altersschwäche und keine Mucken.

Gestern Abend nun wollte ich mir noch einen Tee kochen, das Lämpchen ging nicht an und der Kocher wurde weder laut noch heiß.

Und das letzte, was er mir bereitet hatte, war das Wasser für einen Kamillentee. Ob das sein Ende beschleunigt hat?

Tja und so denke ich nun auch an Oma, …. ist das nicht schön? Sie ist mir immer noch so präsent in meinen Gedanken und ich spreche auch oft mit ihr. Wenn knapp ein Vierteljahrhundert nach meinem Tod noch jemand gerne an mich denkt, das wäre schön.

Trotz aller Wehmut bin ich eben in unseren Elektroladen und habe mir einen neuen Wasserkocher gekauft. Ich fühle mich ein bisschen wie: „Der König ist tot, es lebe der König!“ Nun hoffe ich auf eine gemeinsame Zeit von auch mindestens 25 Jahren, denn ich bin Optimistin. Garantie hat er zwei Jahre, will mir das etwas sagen???

Was mir gut tut ist nicht nur der Tee aus dem neuen Wasserkocher, sondern dass ich die Trauer zulasse, die Trauer um einen Wasserkocher und einen lieben Menschen, den ich damit verbinde.